Referentinnen und Referenten

An der 1. Jahrestagung der UAS7 Hochschulen wirkten mit:

  • Dr. Ulf Banscherus
  • Prof. Dr. Crispino Bergamaschi
  • Prof. Dr. Tim Goydke
  • Dr. Beate Hörr
  • Dr. Fabian Lausen
  • Dr. Burkhard Lehmann
  • Prof. Dr. Annika Maschwitz
  • Lewis Purser
  • Dr. Joachim Stöter
  • Prof. Dr. Gabriele Vierzigmann

Dr. Ulf Banscherus

Technische Universität Berlin
Leiter der Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt

ulf.banscherus@tu-berlin.de

Ulf Banscherus ist Sozial- und Bildungswissenschaftler und leitet die Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt in der Zentraleinrichtung Wissenschaftliche Weiterbildung und Kooperation (ZEWK) der Technischen Universität Berlin. Zuvor war er wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter in der Abteilung Hochschulforschung des Instituts für Erziehungswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin, Mitarbeiter in der Projektgruppe „Hochschulentwicklungsplanung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst (SMWK) und Stipendiat im Promotionskolleg „Lebenslanges Lernen“ der Hans-Böckler-Stiftung an der Technischen Universität Dresden.

Themenschwerpunkte:

  • Hochschulforschung und Hochschulentwicklung
  • Lebenslanges Lernen an Hochschulen
  • Wandel der Arbeitswelt
  • Arbeit an Hochschulen
  • Praxisorientierung von Studium und Lehr

nach oben


Prof. Dr. Crispino Bergamaschi

Fachhochschule Nordwestschweiz
Direktionspräsident

crispino.bergamaschi@fhnw.ch

Crispino Bergamaschi absolvierte eine Lehre als Elektromechaniker und anschließend ein Studium an der Höheren Technischen Lehranstalt (HTL) Brugg-Windisch sowie an der Eidgenössisch Technischen Hochschule (ETH) Zürich. Nach der Dissertation arbeitete er an verschiedenen Hochschulen als Leiter einer Forschungsgruppe, als hauptamtlicher Dozent für Mikroelektronik sowie als Direktor für Forschung & Entwicklung. Von 2001 bis 2010 war Prof. Bergamaschi Rektor der Hochschule für Technik & Architektur Luzern und zudem verantwortlich für die Bereiche Forschung & Entwicklung sowie Wissens- und Technologietransfer der Fachhochschule Zentralschweiz. Seit 2011 ist Prof. Bergamaschi Direktionspräsident der Fachhochschule Nordwestschweiz.

Themenschwerpunkt: Hochschulmanagement

nach oben


Prof. Dr. Tim Goydke

Hochschule Bremen
Akademischer Leiter des Instituts für Wissenschaftliche Weiterbildung

Tel. 0421 / 5905-4133

tim.goydke@hs-bremen.de

Studium der Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Japan in Duisburg, Cardiff (GB) und Tokyo. Promotion am Lehrstuhl Wirtschaftspolitik/Ostasienwirtschaft mit Forschungsaufenthalten in Japan, Südkorea und USA. Seit 2005 Professur für Wirtschaft und Gesellschaft Japans an der Hochschule Bremen. Gastprofessuren in Japan, Indien und Dubai. Seit 2004 wissenschaftlicher Leiter des International Graduate Center (IGC). Studiengangsleiter verschiedener weiterbildender MBA-Programme seit 2008. Seit 2018 akademischer Leiter des neugegründeten Instituts für wissenschaftliche Weiterbildung. Mitglied im Vorstand des RKW Nord Rationalisierungs- und Innovationszentrums der Deutschen Wirtschaft e.V.

Themenschwerpunkte:

  • Gemeinwohlökonomie und Nachhaltigkeit
  • Organisation und Management von wissenschaftlicher Weiterbildung

nach oben


Dr. Beate Hörr

Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Leiterin des Zentrums für Wissenschaftliche Weiterbildung

hoerr@zww.uni-mainz.de

Studium der Komparatistik, Hispanistik und Germanistik in Mainz und Universidad Complutense Madrid, Zusatzstudium Deutsch als Fremdsprache; interdisziplinäre Promotion als Stipendiatin eines DFG-Graduiertenkollegs; wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Instituten für Komparatistik und Theaterwissenschaft der JGU (1995-1998); Gastdozentin des DAAD für Deutsch als Fremdsprache und Theaterwissenschaften an der Universidad de los Andes, Bogotá (Kolumbien; 1997, 1999); Leiterin des Internationalen Sommerkurses der JGU (1997-1998); Leiterin des Akademischen Auslandsamtes der Pädagogischen Hochschule Freiburg (1998-2000); seit 2000 Leiterin des Zentrums für wissenschaftliche Weiterbildung der JGU.

Themenschwerpunkte:

  • Erwachsenenbildung/Lifelong Learning
  • Wissenschaftliche Weiterbildung
  • Bildungs- und Hochschulforschung
  • Demographische Entwicklung/Geragogik
  • Berufliche wissenschaftliche Weiterbildung Älterer

nach oben


Dr. Burkhard Lehmann

Universität Koblenz-Landau
Geschäftsführer des Zentrums für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW)

lehmann@uni-koblenz.de

Studium der Erziehungswissenschaften und Promotion im Fach Soziologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Von 1992-2010 Geschäftsführer bzw. Geschäftsführender Direktor des „Distance and International Study Centers“ (DISC) der TU Kaiserslautern. Danach Dezernent an der FernUniversität in Hagen. Seit 2012 Geschäftsführer des Zentrums für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) an der Universität Koblenz-Landau.

Themenschwerpunkte:

  • Wissenschaftliche Weiterbildung
  • Fernstudium, Online Distance Education
  • Lehren und Lernen mit digitalen Bildungsmedien

nach oben


Prof. Dr. Annika Maschwitz

Hochschule Bremen
Wissenschaftliche Leiterin des Zentrums für Lehren und Lernen (ZLL)

annika.maschwitz@hs-bremen.de

Annika Maschwitz studierte und promovierte an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und war dort als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Weiterbildung und Bildungsmanagement von 2009 bis 2019 in unterschiedlichen Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie in der Lehre tätig. Seit August 2019 hat sie die Professur Lebenslanges Lernen an der Hochschule Bremen inne und leitet dort das Zentrum für Lehren und Lernen. Darüber hinaus war sie bis 2019 Geschäftsführerin der Schulenberg Instituts für Bildungsforschung GmbH und ist aktuell Vorstandsvorsitzende des Trägervereins „Gesellschaft zur Förderung der Bildungsforschung und Erwachsenenbildung e.V.“.

Themenschwerpunkte:

  • Organisation und Management von Weiterbildung und Lebenslangem Lernen an Hochschulen
  • Kooperationen im Kontext von Wissenschaft und Weiterbildung
  • Lehr- und Lernformate für heterogene Zielgruppen und flexible Studienorganisation
  • Kompetenzerfasssung und -entwicklung

nach oben


Lewis Purser

Irish Universities Association
Director, Learning & Teaching and Academic Affairs

lewis.purser@iua.ie

Lewis Purser is director (Learning & Teaching and Academic Affairs) at IUA, where he works with the Vice-Presidents Academic/Registrars’ group and also supports other groups including the admissions officers, access officers, international officers, quality officers, heads of teaching and learning and heads of student services. From 1998-2005 he was programme manager at the European University Association. A graduate of Trinity College Dublin and of the Graduate Institute of Development Studies at the University of Geneva, he worked from 1989-1998 with various higher education institutions in Hungary, Romania and Bosnia-Herzegovina, and with several United Nations agencies in educational, health and social fields.

Topic focus:

  • The Bologna Process and Lifelong Learning
  • Current implementation of Lifelong Learning in European universities
  • The importance of Lifelong Learning in addressing some of Europe’s current challenges

nach oben


Dr. Joachim Stöter

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Center für Lebenslanges Lernen (C3L), Stabsstelle Digitalisierung
Geschäftsführer des Schulenberg Instituts für Bildungsforschung GmbH

j.stoeter@uni-oldenburg.de

Dr. Joachim Stöter hat Psychologie studiert. Seit 2011 ist er im Arbeitsbereich Weiterbildung und Bildungsmanagement der Universität Oldenburg tätig. Er war im Team der wissenschaftlichen Begleitung des BMBF-Programms „Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschule“ tätig sowie im Q-Pakt-Projekt „Forschungsbasiertes Lernen im Fokus“. Im März 2018 promovierte er zum Thema "Mediennutzung heterogener Zielgruppen im Kontext von Digitalisierung und Öffnung der Hochschulen". Aktuell leitet Dr. Stöter das „Netzwerk Offene Hochschule“ und verantwortet die Stabsstelle Digitalisierung am C3L der Universität Oldenburg. Zudem ist er seit August 2019 Geschäftsführer des Schulenberg Instituts für Bildungsforschung.

Themenschwerpunkte:

  • Mediendidaktik und Digitalisierung
  • E-Learning und Instructional Design
  • Öffnung der Hochschulen
  • Hochschulwesen
  • Bildungspolitik

nach oben


Prof. Dr. Gabriele Vierzigmann

Hochschule für angewandte Wissenschaften München
Vorstandsvorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.V. (DGWF)

vierzigmann@hm.edu

Gabriele Vierzigmann, Diplom-Psychologin, ist seit 2004 Professorin an der Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften der Hochschule München. Sie war als Vizepräsidentin der Hochschule München (2008-2016) für den Ausbau der wissenschaftlichen Weiterbildung verantwortlich und leitete von 2011 bis 2017 mit Thomas Doyé und Stefan Pohlmann das BMBF-geförderte Verbundprojekt "Offene Hochschule Oberbayern (OHO)". Sie ist Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium (DGWF), Vorsitzende des Hochschulrates der Hochschule Landshut und Mitglied des Hochschulrates der Hochschule Darmstadt.

Themenschwerpunkte:

  • Organisations- und Familienpsychologie
  • Sozialmanagement und Organisationsentwicklung
  • Politik- und Institutionenberatung
  • Lebensbegleitendes Studieren und Öffnung der Hochschule

nach oben