UAS7 bei der Vertragsunterzeichnung mit SUNY in Syracuse

UAS7 schließ Abkommen mit größter US-amerikanischer Universität ab

Die Hochschulallianz UAS7 ist ab sofort mit der größten US-amerikanischen Universität verbunden. Bei einem Besuch der Präsidentinnen und Präsidenten der UAS7-Hochschulen  HWR Berlin, Hochschule Bremen, HAW Hamburg, Fachhochschule Köln, Hochschule München, Fachhochschule Münster und Hochschule Osnabrück in den USA wurde mit der State University of New York (SUNY) ein Rahmenabkommen unterzeichnet, das den Austausch von Studierenden und Lehrenden der beiden Verbünde fördern soll. SUNY ist mit 64 Standorten im Bundesstaat New York und 465.000 Studierenden der größte Verbund im US-amerikanischen Hochschulsystem.

"Das mit SUNY geschlossene Abkommen ist unseres Wissens das erste seiner Art zwischen einem deutschen und einem amerikanischen Hochschulnetzwerk und zeigt, dass unsere Arbeit in den USA Früchte trägt", so Prof. Dr. Reissert, Sprecher von UAS7 und Präsident der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. "Die Hochschulallianz ist bereits seit sechs Jahren mit einem Außenbüro in New York vertreten und konnte in dieser Zeit die University of Pittsburgh, die Drexel University und die University of New Orleans als gemeinsame Partnerhochschulen gewinnen. Die bisherige Zusammenarbioet mit diesen Partnern ind en Vereinigbten Staaten und der gute akademische Ruf, den die sieben deutschen Hochschulen auch international genießen, hat sicherlich dazu beigetragen, dass wir nun mit SUNY einen solch umfangreichen Vertrag unterzeichnen konnten.“ Das Abkommen eröffnet der Hochschulallianz UAS7 größere Chancen, Studierende aus den USA für ein Auslandssemster zu gewinnen und im Gegenzug UAS7-Studierneden einen Studienaufenthalt an einer amerikanischen Universität zu ermöglichen.

Das ins einer Form einzigartige Abkommen sieht außerdem vereinfachte Möglichkeiten zur Einführung von Double-Degree-Programmen zwischen SUNY und den UAS7 und die Zusammenarbeit zwischen forschungsstarken Fakultäten der einzelnen Hochschulen vor.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

UAS7 Geschäftsstelle
Claus Lange
c/o HWR Berlin
Badensche Str. 50-51
10825 Berlin

lange@uas7.de