Prof. Reissert neuer UAS7-Sprecher
UAS7 mit neuer Homepage

Berlin. Prof. Dr. Bernd Reissert ist neuer Sprecher des Hochschulverbundes UAS7. Der Präsident der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Franz Herbert Rieger an, der in den Ruhestand gewechselt ist. Die Präsidenten der sieben Mitgliedshochschulen aus Berlin, Bremen, Hamburg, Köln, München, Münster und Osnabrück wählten Reissert während ihrer jüngsten Sitzung einstimmig in sein neues Amt.

„Wir sehen uns als Qualitätsgemeinschaft und werden in den nächsten Jahren weiter intensiv an der erfolgreichen Umsetzung aller Stufen des Bologna-Prozesses arbeiten. Der Verbund steht ebenso für die Internationalisierung unserer Hochschulen und für die Weiterentwicklung des Typs Fachhochschule auf hohem Qualitätsniveau“, sagte der neue Sprecher in einer ersten Stellungnahme.

Die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, die Hochschule Bremen, die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, die Fachhochschule Köln, die Hochschule München, die Fachhochschule Münster und die Fachhochschule Osnabrück haben sich 2005 zur Allianz UAS7 – Seven Universities of Applied Sciences – zusammengeschlossen. Die Mitgliedshochschulen bieten gemeinsame Stipendienprogramme und internationale Austauschprogramme an und kooperieren in Lehre, Forschung und Hochschulmanagement.

Ab sofort präsentiert sich der Hochschulverbund UAS7 im Internet unter www.uas7.de. Alle Tätigkeitsfelder, Aufbau und Struktur des Vereins, Stellungnahmen zu hochschulpolitischen Themen sowie Informationen für die Presse sind auf den neuen Seiten zu finden. Zusätzlich gibt es speziell aufbereitete Informationen in englischer Sprache für die Zielgruppe der internationalen Studienbewerber.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
 
UAS7 Geschäftsstelle
Claus Lange
c/o HWR Berlin
Badensche Str. 50-51
10825 Berlin
 
Tel.: +49-(0)30-85789 237
Fax: +49-(0)30-85789 446
 
lange@uas7.de